Infektneigung

7 Tipps für die Infektsaison im Herbst und Winter

Jedes Jahr im Herbst beginnt die „Infektsaison". Da die Sonne weniger scheint, treten auch wieder gehäuft depressive Verstimmungszustände auf. Wir möchten Ihnen im Sinne der Gesundheitsbildung und Vorbeugung ein paar handfeste Tipps geben, damit Sie diese Zeit gesund, fit und freudig erleben.

Wie können Sie Ihre Abwehrkräfte stärken?

  1. Ein wichtiger Punkt zur Abwehrstärkung ist Entspannung. Diese Jahreszeit legt es nahe, mehr nach innen zu gehen, zu sich - zu seiner Mitte - zu finden. Jeden Tag einige gute Gedanken lesen und im Geiste bewegen hilft dabei. Manche schlagen ihre Bibel auf und lesen die Stelle, auf die das Auge zuerst fällt. Es gibt mittlerweile viele Bücher mit schönen, meditativen Naturbildern und guten Gedanken dazu. Um zur inneren Ruhe und zur Zufriedenheit zu kommen, können die folgenden 2 Büchlein behilflich sein: Khalil Gibran „Der Prophet"; Vreni Theobald „Ich träum' von einer Insel - Zur Ruhe kommen im Alltag".
    Als Gegenpol zu der Hektik unserer Zeit sind Entspannungsinseln im Alltag wesentlich, z.B. progressive Muskelrelaxation nach Jacobson, oder einfach entspannt wohltuende Musik hören.
    Die Ausstrahlung einer Flamme ist wohltuend, noch schöner die eines offenen Feuers im Kamin. Automatisch geht man darauf zu und richtet die Handflächen zum Feuer. Intuitiv spürt man, es tut gut.
  2. Bewegung für das Immunsystem: Täglich 20 Minuten stramm gehen an der frischen Luft, dabei bewusst tief langsam aus- und einatmen wirken sich positiv auf Immunsystem und Stimmung aus.
  3. Daneben ist natürlich die gesunde Ernährung mit viel Salat, Gemüse, Obst (z.B. Haysche Trennkost!) hilfreich.
  4. Die tägliche Einnahme von 2-bis 4-mal 1-2 Messerspitzen Vitamin C sowie von Zink helfen, das Immunsystem zusätzlich zu stärken.
  5. Wenn Sie Echinacea-Präparate einnehmen, dies nicht länger als 10 Tage am Stück tun, das Immunsystem kann nicht pausenlos stimuliert werden, es braucht auch Zeit zu reagieren.
  6. Bürstenmassagen der Haut und Wechselduschen (erst warm, zum Schluss kurz kalt) sowie Saunagänge härten ebenfalls ab und stärken das Immunsystem.
  7. Vitamin D-Spiegel kontrollieren lassen (ca. 90 % haben hierzulande einen Vitamin D-Mangel) und dies dann gemäß ärztlicher Verordnung einnehmen. Vitamin D stärkt das Immunsystem.

Wenn all dies nicht ausreicht, stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Wir wünschen Ihnen einen schönen Herbst, und dass Sie gesund durch den Winter kommen.

Sprechzeiten:
Mo, Di, Do: 8 - 13, 14 -18 Uhr
Mi, Fr: 8 - 13 Uhr

Impressum
Datenschutz

Dr. med. Thomas Heintze,
Fachärztin Ursula Steinmeier
und Team
Am Wäldchen 8
35043 Marburg - Bauerbach

So erreichen Sie uns:
Tel. 06 42 1 - 30 85 77
Bitte keine E-Mails. Am
Telefon sind die meisten Fragen besser und schneller zu klären.

Unser Einzugsgebiet: Marburg, Frankfurt, Kassel, Dortmund, Mannheim, Köln, Gießen, Alsfeld, Siegen, das ganze Bundesgebiet und darüber hinaus.